Home / Startseite
Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 


 
Gerfried I. Bohlen, Vorstandsvorsitzender der Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG, wehrt sich gegen künstlich durch Spekulationen erhöhte Energiepreise.

NEWS

 

Donald Trumps Entscheidung bietet Chancen für Spekulationen


Trump bietet Chancen für Spekulationen und stützt die Schattenwirtschaft, wobei Endverbraucher alle Preisveränderungen zahlen muss.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Umwelt / Energie vom 17.05.18 - 08:36 Uhr:

 

Energieausweis-online-erstellen.de

 

Die Rohölpreise steigen wieder, da Donald Trumps Ausstieg aus dem Iran-Atomabkommen neben weiterer Unruhe im krisengeschüttelten Nahen Osten auch für weniger iranisches Öl auf dem Weltmarkt sorgt. Die zusätzlich durch Spekulanten angeheizten Preissteigerungen für Energie muss der Endverbraucher schultern.


Die Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump vom 8. Mai dieses Jahres war eine Entscheidung gegen alle Vernunft, so Gerfried Bohlen, Vorstandsvorsitzender der Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG. Das bestehende Atomabkommen mit dem Iran trägt maßgeblich zur Friedenssicherung im Nahen Osten bei, so Bohlen weiter. Am 15.05.2018 sprachen sich bei einem Treffen in Brüssel Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) sowie Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian und Großbritanniens Außenminister Boris Johnson und die EU-Chefdiplomatin Federica Mogherini gemeinsam mit dem iranischen Außenminister Mohamed Dschawad Sarif für die Aufrechterhaltung der Vereinbarung aus. So dass es innerhalb der vom Iran vorgegebenen 60 Tage über Konsultationen zu einer ausgewogenen Vereinbarung über das Iranische Atomabkommen kommen sollte.

Mehr als irritierend für Bohlen ist jedoch, dass ausschließlich die Entscheidung des US-Präsidenten dazu geführt hat, dass die Kurse für Rohstoffe unverhältnismäßig hoch notieren, obwohl der Rohstoffmarkt derzeit in statu quo ante verweilt. Lediglich Spekulationen auf durch Anleger georderte Rohstoffe als Kapitalanlage stützen die Schattenwirtschaft, wobei real Privatverbraucher und Unternehmen die Zeche auch für kurzfristige Preisveränderungen zahlen müssen. Sei es bei Benzin, Strom oder Gas. Dies zu Lasten des Bruttoinlandsprodukts und des sozialen Friedens.

Im Gegensatz dazu haben die US-Aktienmärkte nach dem Stichtag 8. Mai nur kurz und sparsam auf den Rückzug der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran reagiert und kaum verändert geschlossen.


Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG Neuerscheinung im Ecowin Verlag (Benevento Publishing), Salzburg...
Wenn China mehr und mehr erstarkt - wie entwickelt sich die Welt...
Trendspekulant INSIDE Börsenbrief informiert für die kommende Woche...
Kommunikationsberater Michael Oehme beschreibt das Hin und Her mit der Bahncard ...
Solarfonds bieten ein gutes Chancen-Risiko-Verhältnis...
Mehrwertsteuer als Sanktionsmittel gegenüber Steuerpflichtigen...
"Ich bin ein Star – holt mich hier raus!" Keine Sendung mehr verpassen...
Umweltverbände sprechen über die Chancen von „Green Shopping“...
Hilfe zur Studienwahl: Gratis eBook „Studieren ja – aber was und wo und wie?“ ...
Entscheidung fällt ohne Pitch nach intensivem Strategiegespräch...
Anschrift: Rubbertskath 12
46539 Dinslaken
Telefon: 02064 / 7789 390
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: https://www.egrr.de/
Ansprechpartner/in: Gerfried I. Bohlen
Position: CEO

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Gerfried I. Bohlen
Firma: Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG
Anschrift: Rubbertskath 12, 46539 Dinslaken, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 020647789390


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung