Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Barrierefreies Webdesign – Ein Experte aus Reutlingen erklärt warum es für Unternehmen wichtig ist


Barrierefreies Webdesign ist für die Gleichstellung und Inklusion von Menschen mit Behinderungen unabdingbar im Jahr 2018


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Computer / Internet vom 08.10.18 - 10:51 Uhr:

 

 

Trotz Gleichstellungsgesetz für Menschen mit Behinderungen und Inklusion ist barrierefreies Webdesign noch immer nicht in der Gesellschaft angekommen. Markus Lemcke, Geschäftsinhaber des Unternehmens Marlem-Software erklärt in dieser Pressemitteilung, warum es für Unternehmen wichtig ist, Webseiten barrierefrei zu gestalten.


Seit dem 1. Mai 2002 gibt es ein Gleichstellungsgesetz für Menschen mit Behinderungen. Ziel dieses Gesetzes ist es dafür zu sorgen, dass behinderte Menschen gleiche Chancen haben wie Menschen ohne Behinderungen. In §12a Barrierefreie Informationstechnik werden staatliche Einrichtungen zur Barrierefreiheit bei Webseiten, Programme und Apps verpflichtet. Unternehmen sind nicht gesetzlich verpflichtet zur Barrierefreiheit in der Informationstechnik, sollten diese aber umsetzen.

Laut Webseite des statischen Bundesamts gibt es 10,2 Millionen Menschen mit Behinderungen in Deutschland. Diese Menschen profitieren von barrierefreies Webdesign.

Barrierefreie Webseiten haben Alternativtexte für Bilder damit die Vorlesesoftware von blinden Menschen eine Information bekommt, was auf einem Bild zu sehen ist. Für blinde Menschen ist es wichtig, dass eine Internetseite komplett per Tastatur bedienbar ist, weil Blinde keine Computermaus bedienen können.

Ebenso wichtig ist es, dass Webseitenbesucher mit Hilfe von Browserfunktionen Texte vergrößern können. Dies hilft sehbehinderte und ältere Menschen. Für Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit ist es wichtig, dass zwischen Hintergrund- und Schriftfarbe einer Webseite genügen Kontrast vorhanden ist. Um den Farbkontrast zu überprüfen kann die kostenlose Software Colour Contrast Analyser heruntergeladen werden. Die kompletten Richtlinien für barrierefreies Webdesign stehen in der BITV 2.0.

Seit dem Jahr 2006 gibt es die Unbehindertenrechtskonvention. Die UN-Behindertenrechtskonvention beinhaltet neben der Bekräftigung allgemeiner Menschenrechte auch für behinderte Menschen eine Vielzahl spezieller, auf die Lebenssituation behinderter Menschen abgestimmte Regelungen. In Artikel 21 steht unter anderem drin, dass die Barrierefreiheit in der Informatik ein Menschrecht ist. Tim Cook, Chef von Apple, sagt in einem Interview das am 17.05.2017 auf Youtube hochgeladen wurde, dass Apple ganz fest daran glaubt, Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht.

Das Unternehmen Google erklärt, dass es für das Unternehmen wichtig ist, dass alle Menschen ihre Produkte nutzen können und deswegen Barrierefreiheit in der Informatik wichtig ist. Auf der Webseite von Microsoft steht dass die Inklusion ein wichtiger Grund ist warum Microsoft sich um Barrierefreiheit kümmert. Die Inklusion ist in der Unbehindertenrechtskonvention definiert und bedeutet, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam in Kindergarten und Schule gehen und auch im Berufsleben nicht mehr getrennt werden.

Neben diesen gesellschaftlichen Gründen und Weltunternehmen die mit gutem Beispiel voran gehen sei noch erwähnt, dass barrierefreies Webdesign mehr Webseitenbesucher und somit mehr potentielle Kunden bringt.

Es gibt sehr viel unterschiedliche Gründe warum es für Unternehmen wichtig ist, barrierefreies Webdesign umzusetzen. Zum Schluss sei noch erwähnt, dass Unternehmen nicht nur wirtschaftliche Ziele verfolgen sollten, sondern auch soziale Verantwortung über übernehmen.

Für Markus Lemcke, Geschäftsinhaber des Unternehmens Marlem-Software steht fest, das es sich lohnt, barrierefreies Webdesign umzusetzen.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Marlem-Software Barrierefreies Webdesign - das neue Behindertengleichstellungssetz unterstreich...
Barrierefreies Webdesign nach den Richtlinien der BITV 2.0 aus Reutlingen...
Webdesign aus Reutlingen - Barrierefreies Webdesign und Barrierefreiheit bei Wor...
Barrierefreiheit mit Wordpress - Ein Unternehmen aus Reutlingen erklärt wie es g...
Webdesign aus Reutlingen – zugänglich und barrierefrei für ganz Deutschland...
barrierefreies Webdesign – jetzt auch als Youtube-Video auf dem Kanal von Markus...
Barrierefreiheit in der Informatik – Lexikon der Behinderungsarten aus Reutlinge...
Mobile Accessibility / barrierefreies responsiv Webdesign – Warum ist sie für al...
Barrierefreiheit mit Wordpress – barrierefreies Webdesign ist noch immer nicht S...
Barrierefreiheit in der Informatik gibt es jetzt auch auf Youtube – ein Unterneh...
Anschrift: Adolf-Damaschke-Str. 25/42
72770 Reutlingen
Telefon: +497121504458
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.marlem-software.de
Ansprechpartner/in: Markus Lemcke
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Markus Lemcke
Firma: Marlem-Software
Anschrift: ADOLF-DAMASCHKE-STR. 25/42, 72770 REUTLINGEN, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 07121504458


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung