Home / Startseite
Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 


 

NEWS

 

VIP Medienfonds: Commerzbank von Landgericht Frankfurt verurteilt


Commerzbank-Kunde erhält mehr als 65.000 Euro Schadenersatz zurück. Die Begründung: die Beratungsleistung war fehlerhaft.


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Banken / Finanzen vom 21.10.08 - 08:47 Uhr:

 

Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 

Frankfurt am Main, 21. Oktober 2008 - Die Commerzbank muss nach einem aktuellen Urteil des Landgerichts Frankfurt für einen von Nieding + Barth vertretenen Mandanten Schadenersatz in Höhe von 65.800,00 Euro leisten (Aktenzeichen 2-25 O 500/07).


Im Prozessverlauf bestätigte sich die fehlerhafte Anlageberatung durch den Commerzbank-Berater hinsichtlich der Kapitalsicherheit von Einlagen in die VIP Medienfonds 3 und 4. Der Berater wies in den geführten Telefongesprächen mit dem Kläger aus den Jahren 2003 und 2004 nicht auf einen möglichen Kapitalverlust hin. Vielmehr ließ er den Anleger in dem Glauben, es handele sich um eine sichere Investition aufgrund des Sicherheitsnetzes so genannter Garantiebanken.

„Tatsächlich riskieren Anleger einen Totalverlust“, präzisiert Rechtsanwalt Andreas M. Lang, Vorstand der Nieding + Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft, den Sachverhalt. Garantiebanken zahlen das Kommanditkapital an die Fondsgesellschaft am Laufzeitende aus. Wenn zunächst Ansprüche von Gläubigern auszugleichen sind, erhält der Anleger, der rechtlich den Rang eines Gesellschafters einnimmt, lediglich einen Restbetrag. „Das Urteil zeigt: Die Qualität der Beratung vor Einführung der MiFid ist auf dem Prüfstand“, stellt Lang fest. „VIP Medienfonds Anleger sollten die Leistung ihres Bankberaters genau überprüfen lassen.“

Das Frankfurter Urteil zu der im Dezember 2007 eingereichten Klage ist noch nicht rechtskräftig.

Die Frist für eine Klageeinreichung bezüglich VIP Medienfonds dürfte in vielen Fällen wegen Verjährung am 31.12.2008 enden. Geschädigte sollten bis dahin ihre Ansprüche juristisch überprüfen lassen.

Nieding + Barth vertritt im Zusammenhang mit den VIP Medienfonds zahlreiche geschädigte Kapitalanleger gegen die Commerzbank AG. Bis Ende des Jahres wird die Kanzlei weitere Klagen wegen VIP Medienfonds beim Landgericht Frankfurt einreichen, da das Landgericht München I einen Verfahrensstau meldet.


Die Nieding + Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft („Eine führende Kanzlei im Kapitalanlegerschutz, die als AG organisiert hier mit langer Tradition berät“) zählt aus der Sicht des führenden Branchenmediums JUVE zur Spitzengruppe der drei führenden Kanzleien auf dem Gebiet Kapitalmarktrecht und Anlegerschutz (JUVE Handbuch 2006/07). Die Kanzlei verfügt seit mehr als vierzehn Jahren über vielfältige Erfahrungen im Bereich des Schutzes von Aktionären und Investoren. Deutschlands erste reine Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Nieding + Barth hat bisher über 25 Entscheidungen des BGH zum Anleger- und Investorenschutz herbeigeführt. Seit 1994 vertritt sie Deutschlands größte und führende Aktionärsvereinigung, die DSW Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. Die Anwälte von Nieding + Barth nehmen in bis zu 150 Hauptversammlungen pro Jahr die Rechte von privaten und institutionellen Aktionären wahr, die Kanzlei ist insoweit führend in der Hauptversammlungsvertretung von Aktionären. Nieding + Barth hat bis heute institutionelle und private Investoren mit einer gesamten Schadenssumme von rund 8 Milliarden EUR vertreten.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Nieding + Barth Rechtsanwaltaktiengesellschaft Grün ist die Hoffnung - Das Finanzgericht München entscheidet zugunsten von Medi...
Finanzinstitut angeklagt wegen Falschberatung zur Altersvorsorge...
Bundesgerichtshof, Beschluss vom 27.07.2016 – Aktenzeichen: 1 StR 256/16...
myfab.com vs. myfab.de - Landgericht Braunschweig schützt Webdesigner...
Schlappe für die IG Metall vor dem Frankfurter Landgericht...
Abmahnanwalt von Gravenreuth ist Person der Zeitgeschichte!...
Bundesgerichtshof, Urteil vom 15. Mai 2018 – Aktenzeichen: 1 StR 159/17...
Landgericht Berlin: Nimmt bis zu 5000 Euro Streitwert pro wettbewerbswidrige AGB...
ACI Dubai Fonds: ACI Alternative Capital Invest wegen Prospektfehler verurteilt...
Der Bundesgerichtshof hat zugunsten des Mieters entschieden...
Anschrift: An der Dammheide 10
60486 Frankfurt
Telefon: 069-2385380
E-Mail:
Homepage: http://www.niedingbarth.de
Ansprechpartner/in:
Position:

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Tanja Klatt
Firma: Stockheim Media Gmbh
Anschrift: Schillerstraße 28, 60313 Frankfurt, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon:


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung