Home / Startseite

 


 

NEWS

 

Biologisch abbaubare Kunststoffe: Verheißung oder Überschätzung?


Eine neue Studie von Ceresana Research untersucht die weltweit wachsenden Märkte für vielversprechende Biokunststoffe


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Industrie / Handel vom 22.05.09 - 09:32 Uhr:

 

 

Einkaufstüten, Fast-Food-Geschirr und Abfallbeutel, die sich nach Gebrauch in Kompost auflösen: Biokunststoffe verschaffen nicht nur ein gutes Öko-Gewissen, sondern sind oft auch ökonomisch vorteilhaft. „Trotz der Krise konnten die Hersteller von biologisch abbaubaren Kunststoffen im vergangenen Jahr ein moderates Wachstum verzeichnen“, erläutert Oliver Kutsch, Geschäftsführer von Ceresana Research.


Eine aktuelle Studie von Ceresana Research analysiert die Märkte für Polymere, die biologisch abbaubar sind. Die Erwartungen an Bioplastik sind groß: ein besseres Image für Kunststoffe, Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen, Lösungen für Abfallprobleme, Beiträge zum Klimaschutz und nicht zuletzt auch neue Einkommensquellen für die Landwirtschaft. Die Eigenschaften und Potenziale der verschiedenen Biokunststoffe sind jedoch höchst unterschiedlich - entsprechend groß ist der Informationsbedarf.

Zunehmende Konkurrenz für die Petrochemie

Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen und biologisch abbaubare Polymere holen rasant auf. Bei bestimmten Spezialanwendungen sind Biokunststoffe bereits unschlagbar – etwa medizinische Implantate, die sich im Körper abbauen oder kompostierbare Mulchfolien zum Unterpflügen. Dank enormer Entwicklungsfortschritte können Biokunststoffe aber auch immer mehr herkömmliche Standardpolymere ersetzen. Die wichtigsten Anwendungsgebiete sind dabei Verpackungsmaterialien, zum Beispiel die in großen Mengen verwendeten Füllmaterialien. Die höchsten Zuwächse beim Einsatz von Bioplastik verzeichnen jedoch die Automobil- und Elektroindustrie, etwa für Konsolen oder Handy-Schalen. Allein der Verbrauch von biologisch abbaubaren Kunststoffen auf der Basis von Stärke, Zucker und Cellulose, den bislang wichtigsten Rohstoffen, hat sich in den letzten 8 Jahren um 600% erhöht. In Europa sind Stärke-Kunststoffe dominierend; als besonders aussichtsreich gilt Polymilchsäure.

Prägnanter Überblick

Die Marktstudie Biokunststoffe präsentiert auf über 400 Seiten das Wichtigste zu den verschiedenen Biokunststoff-Typen, ihren Vorteilen und Einsatzmöglichkeiten, aber auch zu Rechtslage und Zertifizierung, Entsorgung und Recycling. Das nützliche Nachschlagewerk bietet 77 Profile von gegenwärtigen und zukünftigen Herstellern mit Informationen zum jeweiligen Produktportfolio sowie aktuellen und geplanten Kapazitäten. Die Studie betrachtet detailliert die Situation der Biokunststoffe in den Regionen Europa, Nordamerika und Asien-Pazifik, und zwar besonders in den sieben umsatzstärksten Ländern. Ceresana Research schickt Ihnen gerne kostenlos Leseproben und weitere Informationen zu diesem Marktreport.


Über Ceresana Research

Das internationale Marktforschungsinstitut Ceresana Research ist spezialisiert auf Rohstoffe und Chemikalien, Kunststoffe und Additive. Unsere Recherche, Analyse und Beratung zu den globalen Märkten nutzen Produzenten und Verarbeiter als verlässliche Entscheidungsgrundlage. Erfolgreiche Unternehmen und Verbände aus bereits über 40 Ländern profitieren von unseren Studien: Systematisch aufbereitete Daten und Fakten machen aktuelle Trends, Chancen und Risiken transparent.


Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!

Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Ceresana Research Grünes Wachstum: neuer Report zum Weltmarkt für Biokunststoffe...
Ölbindemittel und Reinigungsmittel für Betreiber ‚Rollender Landstraßen’ ...
Nachhaltiger Erfolg: Ceresana erwartet weiteres Wachstum für Biokunststoffe...
Wirtschaftsfaktor Nachhaltigkeit: Ceresana analysiert die Erfolgsgeschichte Biok...
Kampf den umweltschädlichen, altmodischen Plastiktüten...
Camping-Sortiment von Outdoor Renner ausgebaut - Alles was das Camping-Herz bege...
BIOlogisch.de, das freundliche und faire BIOportal für den aufgeklärten Verbrauc...
Stegplatten sind vielseitig verwendbar und extrem robust...
Öl-Reinigungsmittel (Bio) für Asphalt, Industrieböden, Beton, Stein etc. ...
Hochleistungsmaterialien: Ceresana untersucht den Weltmarkt für technische Kunst...
Anschrift: Blarerstr. 56, 78462 Konstanz, Deutschland
Telefon: +49 7531 94293 0
E-Mail: an Kontakt schreiben
Homepage: http://www.ceresana.com
Ansprechpartner/in: Martin Ebner
Position: PR Manager

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Martin Ebner
Firma: Ceresana
Anschrift: Mainaustr. 34, 78464 Konstanz, Baden-Württemberg
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: +49 7531 94293 10


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung