Home / Startseite
Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 


 

NEWS

 

Vorstand warnt vor massivem Wertverlust im Aktiengeschäft privater Anleger


Investitionen von Privatanlegern in Realwerte bieten langfristig wesentlich mehr verlässliche Sicherheiten als Aktien


NEWS-EINTRAG aus der Kategorie Banken / Finanzen vom 24.08.09 - 11:03 Uhr:

 

Online Kredit Beantragen mit Funding Circle

 

Wirtschaftsexperten warnen angesichts weiterer Firmeninsolvenzen vor überstürzten Aktienkäufen. Investionen in Realwerte bieten mehr Sicherheit. Ein Beispiel ist die Energiegenossenschaft Freudenberg in Brandenburg.


(Beiersdorf-Freudenberg) Der Vorstand der Energiegenossenschaft Freudenberg eG, Frank Knauer, hat vor einem massiven Kursverlust der meisten Wertpapiere gewarnt. „Im Gegensatz zu institutionellen Anlegern – die die bisherige Finanzkrise zum großen Teil zu verantworten haben – investieren Privatanleger aufgrund positiver Nachrichten wieder verstärkt in Aktien. Dabei übersehen sie, das Wirtschaftsexperten die Talsohle der Krise erst noch kommen sehen. Während die Profis rasch die Gewinne abschöpfen und sich dann verabschieden, verpassen viele Kleinanleger die ersten Anzeichen der nächsten Börsenbaisse und stehen dann wieder im Regen.“

Knauer sieht sich in seiner Ansicht von dem renommierten Finanzexperten Rainer Stein, Geschäftsführer des Transparek Finanz Service, bestärkt. Beide plädieren bei Privatanlegern für eine Investition in Realwerte, die im Notfall also auch in durchaus werthaltigen Naturalien abgesichert werden. Ein wesentlicher Unterschied zu Aktienpapieren, die - siehe jüngst das Beispiel Quelle, dort droht der Hauptaktionärin Madelaine Schickedanz infolge der Arcandor-Pleite der Totalverlust(!) – nicht mehr ihr Papier wert sind.

Frank Knauer steht der Energiegenossenschaft Freudenberg in Brandenburg vor. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, sich vollständig vom Weltmarkt für Rohöl unabhängig zu machen. Dazu baut sie gegenwärtig mehrere Produktionsanlagen für den Dieselkraftstoff CEHATROL®, einen nach DIN EN 590 zertifizierten Biokraftstoff der II. Generation. Aufgrund seiner synthetischen Eigenschaften ist er problemlos in allen Dieselmotoren, Blockheizkraftwerken u. ä. einsetzbar.

Genossenschaftsmitglieder erhalten den Dieselkraftstoff kostenlos oder mindestens zu den Produktionskosten. Diese liegen nur bei ca. der Hälfte des heutigen regulären Dieselpreises. Und das immerhin bis 2015, so lange, wie die gesetzliche Steuerbefreiung mindestens gilt.

Daher kann auch ein Engagement in der Energiegenossenschaft Freudenberg als Realwert gelten, denn selbst bei einer theoretischen finanziellen Schieflage der Genossenschaft könnten die Einlagen der Genossenschaftsmitglieder problemlos in Dieselkraftstoff rückbezahlt werden. Vorstand Frank Knauer: „Bauen Sie mit uns eine Fabrik zur Dieselproduktion! Damit bekommen Sie nicht die Fabrik, sie bekommen etwas wesentlich Wertvolleres: Flüssiges Gold.“

Weitere Informationen zur Energiegenossenschaft Freudenberg eG unter eg-freudenberg.de.

Die Verantwortung und rechtliche Belangbarkeit dieses Artikels liegt ausschließlich beim unten genannten Redakteur!
Diesen Artikel kommentieren und/oder bewerten


weitere Kommentare anzeigen

 


Kontaktangaben zu diesem News-Artikel:   Ähnliche News:
Firma: Energiegenossenschaft Freudenberg eG Schiffsbeteiligungen und geschlossene Fonds - Exklusiv bei der Schmidtner GmbH...
Gebrauchtwagen hoch im Kurs - Wenig Lust auf neue Modelle der Hersteller...
Fördergemeinschaft der Hauptstadtzoos wählte Vorstand neu...
Vorstand der Deutschen Stadtauskunft Marketing AG: Telefonwerbung nur für Geschä...
VIP Medienfonds: Commerzbank von Landgericht Frankfurt verurteilt...
microseeds24 als innovatives Startup-Unternehmen oeffentlich von BAFA bestaetigt...
Schadensersatzanspruch gegen die Bank bei Beratungsfehlern bezüglich Lehman Brot...
Das „Schnee-Rentenmodell“: Chancen für geschädigte Anleger?...
fairvesta Group AG: Anleger sprechen fairvesta ihr Vertrauen aus...
Nachhaltiges und sehr transparentes Waldinvestment in Deutschland und Rumänien...
Anschrift: Weinbergstr. 21 – 31
16259 Beiersdorf-Freudenberg
Telefon: 033451/5584008
E-Mail:
Homepage: http://www.eg-freudenberg.de
Ansprechpartner/in: Torsten Brock
Position: Öffentlichkeitsarbeit

Angaben zum verantwortlichen Redakteur:
Name: Torsten Brock
Firma: Energiegenossenschaft Freudenberg eG
Anschrift: Weinbergstr. 21-31, 16259 Berlin, Deutschland
E-Mail: an Redakteur schreiben
Telefon: 033451 / 558 40 08


Kategorien: Banken / Finanzen | Beruf / Bildung | Bücher / Literatur | Computer / Internet | Freizeit / Spiel / Hobby | Gesellschaft / Personalien | Gesundheit / Medizin | Grundstücke / Immobilien | Handwerk / Bau | Industrie / Handel | Kunst / Kultur | Marketing / Werbung | Medien / Zeitungen | Nachrichten / Telekommunikation | Politik | Produkte / Innovationen | Recht / Gesetz | Reisen / Verkehr / Unterkünfte | Show / Unterhaltung | Software / Technik | Sonstiges | Sport / Wettkampf | Umwelt / Energie | Vereine / Verbände | Wirtschaft / Gewerbe | Wissenschaft / Forschung